Pyrenäen-Berghund

Steckbrief

FCI Standard Nr. 137
Herkunftsland: Frankreich
Farbe: Creme, Grau, Weiß
Fell: Dicht, Lang, Mittellang
Größe: Groß
Größe Rüden: 70 – 80 cm
Größe Hündinnen: 65 – 75 cm

Steckbrief Teilen

Pyrenäen-Berghund

Erscheinungsbild
Groβer, imposanter, kräftig gebauter Hund, jedoch nicht ohne eine gewisse Eleganz.
Wesen
Da der Hund ausschließlich zum Schutz der Herden gegen Angriffe durch Raubtiere verwendet wurde, beruhte seine Zuchtauswahl auf seiner Eignung als Wächter, auf seinem achtunggebietenden Auftreten und auch auf seiner Beziehung zu seiner Herde. Die sich hieraus ergebenden Eigenschaften sind Kraft und Wendigkeit sowie Sanftmut und Bindung an seine Schützlinge. Dieser Schutzhund hat einen Hang zur Unabhängigkeit und Eigeninitiative, der von seinem Herrn eine gewisse Autorität erfordern.
Verwendung
Hirtenhund zum Schutz der Herden in den Bergen
Farben
Weiss oder Weiss mit grauen (dachsfarbenen oder wolfsgrauen), blassgelben oder orangefarbenen (rostigen) Flecken an Kopf, Ohren und Rutenansatz, manchmal auch auf dem Körper. Die dachsfarbenen Flecken werden bevorzugt.
Fell
Dicht und schlicht, ziemlich lang und geschmeidig; auf den Schultern und am Rücken ziemlich spröde; länger an der Rute und um den Hals, wo es leicht gewellt sein darf. Das Haar der „Hosen“ ist feiner, wolliger und sehr dicht. Die Unterwolle ist ebenfalls sehr dicht.