Animonda Integra Protect Sensitive

Animonda Integra Protect Sensitive

© Animonda
Katzenfutter auf Fressnapf
Alter: Adult
Hersteller: Animonda

Beschreibung

Wichtiger Hinweis Die Fütterung eines veterinärmedizinischen Diätfutters darf nur nach Rücksprache mit einem Tierarzt erfolgen. Während der Fütterung eines veterinärmedizinischen Diätfutters sollte mindestens alle 6 Monate ein Tierarzt zur Kontrolle aufgesucht werden. Wenn sich der Zustand des Haustieres während der Fütterung verschlechtern sollte, ist unverzüglich tierärztlicher Rat einzuholen. Mit dem Auswählen und Einlegen des ausgewählten Diätfutters in den Warenkorb bestätigen Sie, dass Sie die oben genannten Hinweise gelesen und verstanden haben.   Bei einer Futtermittelallergie reagiert das Immunsystem auf das auslösende Protein wie auf einen Krankheitserreger und es kommt zu Abwehrreaktionen des Körpers. Die Futtermittelintoleranz hat hingegen nichts mit dem Immunsystem zu tun. Der Körper der Katze zeigt Abwehrreaktionen auf bestimmte Substanzen ohne immunologische Grundlage. Anzeichen von Futtermittelunverträglichkeiten können u.a. schuppige Haut, Juckreiz, Durchfall oder Blähungen sein. Futtermittelallergien können durch Eiweiße tierischer oder pflanzlicher Herkunft ausgelöst werden und jederzeit auftreten, unabhängig davon, ob die Katze ein Futter oder bestimmte Snacks schon sehr lange bekommt und bisher gut vertragen hat. Eine zuverlässige Diagnose kann nur durch Ausschlussdiäten erfolgen. Dabei werden der Katze ausschließlich ein tierisches und ein pflanzliches Protein gegeben (Single-Protein). Es eignen sich Fleischsorten, die die Katze bisher noch nicht gefressen hat, da die Wahrscheinlichkeit einer Unverträglichkeit geringer ist. Eine solche Ausschlussdiät sollte über 2?3 Monate erfolgen. Snacks und Leckerlis dürfen in dieser Zeit nicht verfüttert werden, damit eine zuverlässige Diagnose möglich ist. Das Animonda Integra Protect Sensitive enthält jeweils nur eine ausgewählte tierische und pflanzliche Eiweißquelle (Single-Protein). Aufgrund der ausgewogenen Nährstoffzusammensetzung und der hohen Akzeptanz ist Animonda Integra Protect Sensitive sowohl für Ausschlussdiäten als auch für eine lebenslange Ernährung geeignet. Der ausgewogene Gehalt an Mineralstoffen sowie die bedarfsgerechte Zufuhr von Magnesium und Phosphor sorgen außerdem für einen idealen Harn-pH-wert (6,5?6,8), sodass sich weder Struvit- noch Calciumoxalatsteine bilden. Somit ist Animonda Integra Protect Sensitive für Katzen geeignet, die sowohl an einer Futtermittelunverträglichkeit leiden, als auch zur Bildung von Harnsteinen neigen. Das Futter ist ohne Zucker, Soja oder künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe sowie glutenfrei. Die Vorteile von Animonda Integra Protect Sensitive im Überblick : Alleinfuttermittel für Katzen mit  Futtermittelunverträglichkeiten Einsatz von nur einer einzigen tierischen und pflanzlichen Proteinquelle ( Single-Protein ) Zur  Verminderung von Symptomen  wie Durchfall, Erbrechen, Haarausfall und Juckreiz Verringerung  von Allergiereaktionen durch reduzierte Zutaten Geeignet für Ausschlussdiäten Getreide & glutenfrei Ohne Zucker, Soja oder künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe

Dieses Produkt teilen

Haben sie Erfahrungen mit diesem Katzenfutter?

Helfen sie anderen Interessenten, indem sie ihre Erfahrungen mit diesem Katzenfutter mit anderen teilen.

Wunschtier