Trikuspidalklappendysplasie

Trikuspidalklappendysplasie

Die Trikuspidalklappendysplasie ist eine angeborene Herzerkrankung, bei der die Trikuspidalklappe (auch Dreiecksklappe genannt) nicht richtig entwickelt ist. Die Trikuspidalklappe befindet sich zwischen dem rechten Vorhof und dem rechten Ventrikel des Herzens und ist wichtig für den Blutfluss zwischen diesen beiden Kammern. Eine mangelhafte Entwicklung der Trikuspidalklappe kann dazu führen, dass das Blut nicht richtig fließt und dass es zu Stauungen und damit zu einer Vergrößerung des rechten Vorhofs und des rechten Ventrikels kommt. Die Trikuspidalklappendysplasie kann zu Schmerzen im Brustbereich, Müdigkeit und Kurzatmigkeit führen. Die Behandlung hängt von der Schwere der Erkrankung ab und kann Medikamente, eine Operation oder eine Kombination von beidem umfassen.

Auftreten von Trikuspidalklappendysplasie

Vereinzelt