Was sie mit ihrem Hund in Dubai tun und lassen sollten

Hunde in Dubai

Ein Hund ist eine wunderbare Ergänzung für jede Familie, aber in einigen Städten der Welt ist die Haltung eines Hundes etwas schwieriger als in anderen. Obwohl Dubai komplizierte und restriktive Gesetze für Haustiere hat, gibt es viele glückliche Tierhalter in der Stadt, die sich für die veränderte Einstellung der Stadt gegenüber Hunden verbürgen können.

Wenn Sie Ihren Hund mit nach Dubai nehmen, müssen Sie bestimmte Regeln beachten, deren Nichtbeachtung Sie teuer zu stehen kommen kann. Wir haben eine Liste der wichtigsten Regeln für Haustiere in Dubai zusammengestellt, die jeder Tierhalter beachten muss.

Registrieren und impfen Sie Ihren Hund

Wenn sie sich in Dubai eine Wohnung kaufen möchten, sollten sie vorher unbedingt ein paar Dinge beachten, sollten sie glückliche Hundebesitzer sein. In Dubai und den übrigen Vereinigten Arabischen Emiraten müssen alle Hunde registriert und geimpft sein. Jeder Hund muss einen Mikrochip und aktuelle Impfungen haben. Die Registrierungen sind ein Jahr lang gültig, und Sie müssen Ihr Haustier jedes Jahr neu registrieren lassen. Die Verwaltung von Dubai verlangt außerdem, dass Sie die Impfungen Ihres Haustieres (DHLPPI und Tollwut für Hunde, Grippe/Enteritis und Tollwut für Katzen) jedes Jahr erneuern. Wenn Ihr Hund nicht geimpft oder registriert ist, erhalten Sie eine dreitägige Aufforderung, dies nachzuholen. Bei Nichteinhaltung wird eine Geldstrafe von 200 AED fällig, und Ihr Hund kann von den Behörden beschlagnahmt werden.

Leine und Maske in der Öffentlichkeit verwenden

Alle Hunde müssen in der Öffentlichkeit angeleint und vermummt sein. Das Mitführen von Hunden ohne Leine ist in Dubai verboten. Große Rassen müssen in der Öffentlichkeit einen Maulkorb tragen. Es gibt mehrere hundefreundliche Gebiete in Dubai, in denen Sie Ihren Hund ausführen können, aber Sie müssen Ihren Hund immer an der Leine führen oder Sie müssen damit rechnen, dass Sie bei einem ersten Verstoß 200 AED Strafe zahlen müssen, bei mehreren Verstößen noch mehr.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund nicht auf der Liste der verbotenen Rassen steht

In Dubai gibt es eine Liste mit verbotenen Rassen, die im Land nicht erlaubt sind. Zu den verbotenen Rassen gehören alle Arten von Pitbulls, Japanische Tosa, Wolf-Hund-Mischlinge, alle Arten von Mastiffs, Rottweiler, American Bully, American Staffordshire Terrier, Dobermann, Pinscher, Chow Chow, Boxer und Perro de Presa Canario. Verbotene Rassen werden sofort beschlagnahmt und in ein Tierheim gebracht, bevor sie in anderen Ländern untergebracht werden.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Wohnung haustierfreundlich ist

Hunde können nur dann zu Hause gehalten werden, wenn die Grundstückseigentümer ihre Zustimmung geben. Es gibt mehrere haustierfreundliche Wohnungen und Wohngemeinschaften in Dubai, aber nicht alle Gebäude akzeptieren Haustiere als Bewohner. Es ist hilfreich, sich zu vergewissern, dass Ihre Wohnung haustierfreundlich ist; wenn Sie keine unterzeichnete Genehmigung vorlegen, kann dies zu einer hohen Geldstrafe führen.

Nehmen Sie Ihren Hund nicht in Bereiche mit, in denen Haustiere verboten sind

In Dubai gibt es einige wunderbare überdachte Hundeparks und Kindertagesstätten für Hunde, aber ein Großteil der öffentlichen Plätze in Dubai ist für Ihren Hund tabu. In den meisten Parks, Einkaufszentren und an den Stränden sind Haustiere verboten, und diese öffentlichen Bereiche sind mit deutlichen Schildern versehen, die darauf hinweisen, dass Hunde nicht erlaubt sind. Hunde dürfen nicht in öffentliche Verkehrsmittel, Taxis, Busse oder die Metro mitgenommen werden. Beliebte Orte wie die Promenade von Dubai Marina und die Jumeirah Beach Residence sind ebenfalls haustierfreie Zonen.

Gehen Sie mit Ihrem Hund am Jebel Ali Beach, Al Warqa und am Strand in der Nähe des Dubai College spazieren. Emaar, Springs, Arabian Ranches und The Greens sind einige der führenden haustierfreundlichen Wohnanlagen in Dubai.

Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Hund anderen Menschen und Eigentum schadet

Dies ist eine der wichtigsten Regeln für Haustiere in Dubai: Halten Sie Ihren Hund an der Leine und achten Sie darauf, dass er keine Menschen angreift oder Eigentum zerstört. Wenn Ihr Hund jemanden beißt oder angreift, müssen Sie mit einer Geldstrafe von 5000 AED rechnen. Sie müssen sich schriftlich verpflichten, dass sich der Vorfall nicht wiederholt, und falls doch, wird Ihr Hund beschlagnahmt. Die meisten ausgebildeten Hunde greifen nicht unprovoziert an, und es ist am besten, wenn Sie Ihren Hund an der Leine halten, vor allem in unbekannter Umgebung.

Räumen Sie hinter Ihrem Hund auf

Wie in den meisten Städten weltweit wird auch in Dubai von Ihnen erwartet, dass Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes beseitigen. Entlang der meisten Spazierwege sind Hundekotbehälter aufgestellt; stellen Sie sicher, dass Sie alle Abfälle verantwortungsbewusst entsorgen.

Bewahren Sie Ihren Hund an einem sicheren Ort auf, wenn Sie unterwegs sind

Die Vorschriften der Stadtverwaltung von Dubai schützen Hunde vor Vernachlässigung und Missbrauch. Als verantwortungsbewusster Tierhalter sind Sie verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Ihr Hund gut versorgt ist und alle seine Bedürfnisse befriedigt werden. Wenn Sie ohne Ihren Hund außerhalb der Stadt unterwegs sind, sollten Sie ihn in einer vertrauenswürdigen Hundepension unterbringen. Sie können eine der vielen luxuriösen Hundepensionen in Dubai in Anspruch nehmen, die Ihrem Tier ein Zuhause in der Ferne versprechen.

Vernachlässigte oder ausgesetzte Hunde werden zu ihrem Besitzer zurückverfolgt, der mit einer Geldstrafe von 500 AED belegt wird.

Setzen Sie Ihren Hund nicht für Hundekämpfe oder andere aggressive Zwecke ein

Hundekämpfe sind illegal, und die Verwendung Ihres Hundes zu aggressiven Zwecken ist nach den Tierschutzgesetzen in Dubai streng verboten. Solche Hunde werden von ihren Besitzern beschlagnahmt.

Veränderte Wahrnehmungen

Dubais Hundeverordnungen mögen extrem restriktiv erscheinen, aber sie beruhen auf der Sorge um die öffentliche Sicherheit. Hunde sind in Dubai nicht so weit verbreitet wie im Rest der Welt, und die meisten Menschen wissen nicht, wie sie auf sie reagieren sollen; sie sind ängstlich und unsicher in der Nähe von Hunden. In den letzten Jahren hat sich die Einstellung jedoch langsam geändert, und mehrere Hundegruppen setzen sich für ein hundefreundlicheres Umfeld ein.

Haustierfeste wie das Dubai Pet Festival, das jedes Jahr im Dezember stattfindet, die Horse and Hound Show im Al Habtoor Polo Resort Club und das Abu Dhabi Pet Festival ziehen Tierliebhaber aus dem ganzen Land an und tragen dazu bei, die Menschen über die Haltung von Haustieren und die damit verbundenen Pflichten in Dubai aufzuklären. Zweifellos wendet sich das Blatt, und Haustiere finden langsam ihren Platz an der Sonne Dubais.

Wenn Sie Ihren pelzigen Freund nach Dubai umsiedeln möchten, wenden Sie sich bitte an unser Team, um ein detailliertes Reiseangebot und einen Überblick über die Umzugsanforderungen zu erhalten.

Hundekampf

Wenn bei Hunden aus spielen Aggression wird

hund fressen

10 Lebensmittel, die ihr Hund nicht fressen sollte

Hundenase

Warum sind Nasen von Hunden nass?

Facebook
Twitter
Telegram
WhatsApp
Email